Stars

DOWNPASS-Partner im Rampenlicht

Lernen Sie Produzenten, Händler und Partner kennen, die mit dem DOWNPASS - dem Tierschutz- und Qualitätsstandard - arbeiten.

Wir stellen Ihnen die Menschen hinter den Unternehmen vor und haben sie zu persönlichen Einstellungen rund um Tierschutz, Umwelt- und Klimaziele und ihre Mission "gut schlafen" befragt.

NorviGroup Denmark – Der skandinavische Lebensstil ist Teil unseres Erbes

Unternehmensprofil NorviGroup Denmark A/S

Die NorviGroup Denmark A/S lässt die meisten ihrer Bettdecken und Kissen in Dänemark entwerfen, entwickeln und produzieren - und das seit mehr als 20 Jahren. Früher bestens bekannt als Quilts of Denmark®, ist dies heute ihre größte Marke mit der breitesten Angebotspalette an Daunenprodukten. Das Unternehmen war das erste, das eine aktiv temperaturregulierende Bettdecke entwickelte, indem es Forschungsergebnisse der NASA in seine Temprakon®-Produkte einfließen ließ. Heute gibt es vergleichbare Produkte - aber das "Original", das beständig weiterentwickelt wird, um das Beste zu sein, bleibt Temprakon®.

Nach dem Zusammenschluss mit dem norwegischen Schwesterunternehmen im Jahr 2019 wurde die Produktpalette weiter ausgebaut, darunter Bettwaren und Accessoires für den Schlaf- und Badebereich unter den Marken TuriForm®, die für aktuelle Trends und moderne Farben steht, sowie Borås Cotton®, die einen eher klassischen Stil und exklusive Muster vermittelt.

DOWNPASS sprach mit Morten Tychsen Rasmussen, Head of Products and Development bei der NorviGroup Denmark. Lesen Sie das Interview direkt hier online oder Sie nutzen den Download.

Die NorviGroup Denmark A/S entwirft, entwickelt und produziert seit mehr als 20 Jahren die meisten ihrer Bettdecken und Kissen in Dänemark. Die bekannteste Marke ist Quilts of Denmark®. Mit welchen Füllmaterialien arbeiten Sie und nach welchen Kriterien suchen Sie Ihre Lieferanten aus?

Für uns ist eine gute Beziehung zu unseren Partnern wesentlich, und wir arbeiten seit der Gründung unseres Unternehmens im Jahr 2000 mit vielen unserer Lieferanten zusammen. Die Kriterien sind seither dieselben geblieben: Preis/Qualität sowie Just-in-Time-Lieferungen.

In Skandinavien sind die Kunden oft mehr mit Füllkraftangaben als mit dem Daunenanteil vertraut. Wir verwenden sowohl Gänse- als auch Entenfüllungen, hauptsächlich 60 - 100%ige Daunenqualitäten. Eine der meistverwendeten Füllungen ist die Muscovy Duck Down, mit einer Füllkraft von 750 cuin.

Kollektion ISLANDS

Im vergangenen Jahr haben Sie eine neue Kollektion herausgebracht: ISLANDS. Was ist das Besondere an dieser Kollektion und inwiefern fließt der skandinavische Lifestyle des Nordens in Ihre Produkte ein?

Diese Kollektion wurde aus zwei Gründen geschaffen: Zum einen, um einen klaren Unterschied zwischen den verschiedenen Qualitäten zu machen. So besteht die TUNØ-Reihe immer aus Tencel/Baumwolle und 100 % Gänsedaunen, während die RØMØ-Reihe immer aus einer gewebten Satinhülle und 90 % Gänsedaunen besteht.

Der andere Grund ist eine Hommage an einige der vielen wunderschönen Inseln Dänemarks. Zu jedem Produkt gibt es eine kleine Geschichte mit lustigen Fakten über die jeweilige Insel. Wir ermutigen sowohl dänische als auch ausländische Kunden, uns Bilder oder Geschichten über eine dänische Insel zu schicken, die sie besucht haben, und manchmal scheint unser Kundenservice eher ein Fremdenverkehrsbüro als eine Bettdeckenfabrik zu sein.

Der skandinavische Lebensstil ist ein Teil unseres Erbes, und es ist ganz natürlich, sowohl HYGGE als auch das dänische Design in alles, was wir herstellen, einfließen zu lassen. 

Sie lassen sich von verschiedenen Zertifizierungsorganisationen überwachen, unter anderem haben Sie das Nordic Swan Eco Label. Wie wichtig ist der sorgsame Umgang mit der Umwelt für Sie, welchen Einfluss hat der Gedanke der Nachhaltigkeit auf die Produktion Ihrer Bettwaren und wie leben Sie Klimaschutz im Unternehmen?

Nachhaltigkeit war schon immer ein natürlicher Bestandteil unseres Unternehmens. Schon bevor es trendy wurde, nachhaltig zu sein. Das gilt sowohl für die Fabrik als auch für die Produkte, wobei insbesondere das Nordic Eco Label (der Schwan), eine anerkannte skandinavische Nachhaltigkeitszertifizierung, eine wichtige Rolle spielt.

Morten Tychsen Rasmussen, Head of Products and Development

Wir unternehmen große Anstrengungen, um unseren Status als führendes Unternehmen im Bereich Nachhaltigkeit zu erhalten. So beziehen wir unseren gesamten Strom aus erneuerbarer Windenergie und alle Abfälle werden sorgfältig recycelt.

Wie wichtig sind unabhängige Zertifizierungen für Ihren Erfolg, und warum setzen Sie auf das DOWNPASS-Siegel als Zeichen für Tierschutz & Qualität?

Unabhängige Zertifizierungen sind für unser Geschäft sehr wichtig. Unser Unternehmen hat eine aktive Rolle bei der Entwicklung des Rückverfolgbarkeitsteils der DOWNPASS-Zertifizierung gespielt, und wir waren eines der allerersten Unternehmen, das dieses Siegel verwendet hat. Es gibt sowohl den Wiederverkäufern als auch den Endverbrauchern die Gewissheit, dass keinem Tier für guten Schlaf etwas zuleide getan wurde.

Mehr als ein Slogan: Heinrich Häussling - Made in Germany

Unternehmensprofil Heinrich Häussling GmbH & Co.

Die Heinrich Häussling GmbH & Co. gehört seit 1988 zur Herbert Neumeyer Gruppe. Seit der Gründung von Häussling im Jahr 1850 bekennt sich das Unternehmen klar zum Produktionsstandort Deutschland. Seine hochwertigen mit Daunen und Federn gefüllten Bettwaren finden Verbraucher sowohl im exklusiven Fach- und Möbelhandel als auch auf ausgewählten Onlineplattformen.

Downpass sprach mit Markus Ertel, dem Geschäftsführer der Heinrich Häussling GmbH & Co. Lesen Sie das Interview direkt hier online oder Sie nutzen den Download.

Die Heinrich Häussling GmbH & Co. produziert ihre Bettwaren ausschließlich in Deutschland. Welche Gründe gab es für diese Standortentscheidung, und wie sehen Sie die Perspektive für Ihren Standort?

Die Firma Heinrich Häussling wurde 1850 in Lambrecht bei Neustadt a. d. Weinstr. von Jakob Häussling gegründet, von daher sind wir dem Standort Deutschland aus der Tradition heraus verpflichtet und treu geblieben, schätzen aber auch die geographischen Vorteile wie beispielsweise die hohe Wasserqualität, die wir für das Waschen unserer Federn- und Daunenfüllungen nutzen und deshalb weitgehend auf Waschzusätze verzichten können. Wir schätzen die Menschen, mit denen wir hier arbeiten – ihre Expertise und ihre Verlässlichkeit. Auch danach, als Herbert Neumeyer das Unternehmen 1988 als Schwesterunternehmen zu fan frankenstolz übernahm, haben wir das fortgeführt. Made in Germany war und ist immer noch die Philosophie unserer Unternehmensgruppe.

Markus Ertel

Heute gehören zur Herbert Neumeyer Gruppe die Schwesterfirmen Centa Star, fan frankenstolz und Heinrich Häussling. Wir produzieren Daunenbettwaren, Faser- und Naturhaardecken, Matratzen und Boxspringbetten in sechs Produktionsstätten in Mittel- und Süddeutschland mit über 170.000 m² Produktionsfläche - 100% Made in Germany. Wir sind ein One-Stop-Shop-Anbieter rund ums Schlafen. Häussling ist dabei der Spezialist für alle daunen- und federgefüllten Bettwaren.

Wir haben bei Häussling – beginnend mit den Waschmaschinen für Daunen und Federn, über die Sortieranlagen bis zur Näherei - alle Fertigungsstationen vor Ort und dadurch direkten Zugriff auf die unterschiedlichen Produktionsprozesse, bis hin zum Versand unserer Produkte. Das ist sehr wichtig für unser Qualitätsversprechen, aber auch für Service und Schnelligkeit, die wir unseren Kunden bieten. Wir sind extrem flexibel, können auf Sonderwünsche schnell reagieren. Um dieses hohe Niveau zu halten, investieren wir stetig und kontinuierlich in unser Unternehmen.

Daraus beantwortet sich die Frage nach der Perspektive für unseren Standort – wir stehen dazu! Sicherlich kommen große Herausforderung auf uns zu. Die Themen Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft, Energieeffizienz, Umweltschutz und Digitalisierung werden unsere Wirtschaft grundlegend transformieren. Aber diesen Herausforderungen werden wir uns aktiv stellen. Dafür sind wir gut aufgestellt, gehören zu einer starken Unternehmensgruppe und haben eine der modernsten Produktionsanlagen Europas. Und im Übrigen tolle Mitarbeiter.

Kopfkissenanlage

Die Anfänge des Unternehmens Heinrich Häussling lassen sich bis ins Jahr 1850 zurückverfolgen. Seit 85 Jahren arbeiten Sie mit Daunen und Federn und produzieren hochwertige Bettwaren. Was ist an diesem Material so faszinierend, und worauf werden Sie 2036 – zum 100jährigen - besonders stolz sein?

Faszinierend sind die Daunen mit ihrer dreidimensionalen feinen Struktur, ihrer Leichtigkeit, traumhaft weich und wärmend - ein reines Naturprodukt zu 100% biologisch abbaubar – das kann keine Faser dieser Welt. Das Bewusstsein für diese wichtigen nachhaltigen Materialien wächst in der Gesellschaft. Und was die Zukunft angeht – wir sind aktuell konkret in der Finalisierung unseres energetischen Sanierungskonzepts, aufwendige bauliche Maßnahmen werden folgen, um schließlich eine vollständig klimaneutrale Produktion zu haben. Das wäre ein tolles Geburtstagsgeschenk!

Kollektion Hygge

 

Sie haben zwei Kinder – was werden Sie zu Hause erzählen, wenn Sie in ein paar Jahren von ihnen gefragt werden: Papa, was habt Ihr eigentlich in der Firma in Sachen Nachhaltigkeit gemacht?

Da muss ich etwas schmunzeln und an Zuhause denken. Vor dieser Situation stehe ich schon heute, wie viele von uns – das Thema ist präsent und es gibt viel zu erzählen. Nachhaltigkeit und Emissionsreduktion stehen bei uns in allen Bereichen im Fokus. Die gesamte Unternehmensgruppe ist bereits nach STeP by OEKO-TEX® als nachhaltige Textilproduktion zertifiziert.

Wir haben tolle nachhaltige Produktlinien entwickelt - mit feinen Geweben aus Bio-Baumwolle und nachhaltigen Verpackungsmaterialien. Wir setzen auf umweltfreundliche Waschmittel, die wir mit Minimaldosierung verwenden, und hören beim einfachen Polybeutel aus 100% Regenerat noch lange nicht auf. Wir bei Häussling leben heute schon den Gedanken Kreislaufwirtschaft. Es ist eine stetige Entwicklung...

Kollektion Daunenliebling

Wie wichtig sind unabhängige Zertifizierungen für Ihren Erfolg, und warum setzen Sie auf das DOWNPASS-Siegel als Zeichen für Tierschutz & Qualität?

Es ist für Häussling essentiell, in seinen Bettwaren keine Daunen und Federn von lebenden Tieren zu verwenden. Wir nutzen gleichermaßen keine Ware aus der Stopfleberproduktion und wollen sichergestellt haben, dass unsere Lieferketten überwacht und zertifiziert sind.

Wir können so aus einem Nebenprodukt der Geflügelwirtschaft durch unser Handwerk ein ökologisch sinnvolles Produkt herstellen. Darüber hinaus steht das DOWNPASS-Siegel für Qualitätskontrollen durch Aufkäufe im Handel und sichert so einen gehobenen Qualitätsstandard im Markt.

Der Verbraucher kann auf die Qualität vertrauen.

Sanders-Kauffmann – Innovationen für Schlafqualität

Unternehmensprofil Sanders-Kauffmann

Sanders-Kauffmann ist ein führender europäischer Hersteller hochwertiger Bettwaren. Das international tätige Unternehmen mit Stammsitz im niedersächsischen Bramsche verfügt über Standorte in Osteuropa und Asien. Ende des 19. Jahrhunderts ursprünglich als Weberei gegründet, konzentrierte sich das Unternehmen zunächst auf die Produktion Daunen- und faserdichter Gewebe. Bald darauf kamen Veredlung und Näherei hinzu, und es folgte die Fertigung von Bettwaren. Heute ist Sanders-Kauffmann einer der wenigen vollstufigen Bettwarenproduzenten, die eine hohe Expertise sowohl bei Geweben als auch bei Füllungen auszeichnet.

Downpass sprach mit Alexander Singer, CEO bei Sanders-Kauffmann. Lesen Sie das Interview direkt hier online oder Sie nutzen den Download.

Wie wichtig sind Innovationen für den Erfolg von Sanders-Kauffmann?

Erfolg ist für uns das Übertreffen von Zielen die wir uns gemeinsam gesetzt haben. Wir definieren unsere primären Ziele im Sinne unserer Kunden:

  • gesunder Schlaf,
  • optimale Erholung und
  • Wohlgefühl auf höchstem Niveau

Alexander Singer

Innovation sehen wir dabei als essentiellen Bestandteil, unsere Marktführerschaft konsequent auszubauen. Innovation bezieht sich dabei sowohl auf die Weiterentwicklung unseres Portfolios, um den Erwartungen des Marktes gerecht zu werden, als auch die Entwicklung unserer Strukturen und Organisation (im Sinne eines „best fit“). Wir wollen Trends setzen. Innovation wollen wir fördern indem wir:    

  • ein Klima zur Förderung von Kreativität und Ideen schaffen: Das Arbeitsumfeld soll jedem die Möglichkeit bieten sich kreativ einzubringen und seine Ideen offen zu kommunizieren.
  • Veränderungen ermöglichen: nur, wenn wir bereit sind uns Veränderungen zu stellen und umzusetzen, können wir auch effizient Innovation betreiben und uns weiterentwickeln.
  • Chancen verantwortungsvoll ergreifen: Chancen die sich uns bieten wollen wir ergreifen, wenn sie den Unternehmenszielen dienlich sind.

So haben wir frühzeitig erkannt, dass die perfekte Klimatisierung von Bettwaren ein elementarer Baustein für besonders hohe Schlafqualität ist. Viele Innovationen unseres Hauses befassen sich deshalb mit diesem wichtigen Thema. Ein Beispiel ist das weltweit patentierte CLIMABALANCE® System: Wir haben die homogene Struktur einer Daunendecke quasi „aufgebrochen“ und mit Ventilationszonen versehen, die es ermöglichen Schläfer von überschüssiger Wärme zu entlasten. Gleichzeitig wird die im Schlaf abgegebene Feuchtigkeit abgeführt, so dass ein perfektes und gesundes Klima entstehen kann.

Schon immer war die Leichtigkeit von Bettwaren im Hause Sanders-Kauffmann ein großes Thema, so dass in Bramsche die Entwicklung von Geweben mit geringstem Gewicht bei höchster Sicherheit und besten Gebrauchseigenschaften vorangetrieben wurde. Das war für den heutigen Trend zu immer leichteren, aber doch wärmenden Zudecken unerlässlich. Hergestellt werden unsere Gewebe, die als „Bramscher Tuch“ am Markt angeboten werden durch eine über viele Jahre immer wieder optimierte Veredelung, die in der Summe der Einzelschritte zusammengefasst einzigartig ist und den Namen SanProCare® sensitive trägt.

Last but not least hat Sanders-Kauffmann auch bei Steppartikeln auf Innovation gesetzt – mit neuen trendigen und auch besonders kostbaren Füllungen. Jüngstes Beispiel dafür ist die Vicuña Decke. Das besonders rare Haar der kamelartigen Tiere wird aus den Hochanden Peru’s bezogen und in einem aufwändigen Verfahren zu edlem Vlies verarbeitet. Am Ende entstehen Decken mit einer exklusiven Füllung, die an Leichtigkeit und Softigkeit kaum zu überbieten sind – selbstverständlich mit allen Vorzügen, die die Natur dem Edelhaar und der Baumwolle mitgegeben hat, wie etwa natürlichen Klimaausgleich und perfekten Feuchtigkeitstransport – für einen gesunden Schlaf, optimale Erholung und Wohlgefühl auf höchstem Niveau.

Als europäisches Unternehmen mit Stammsitz in Deutschland stehen Sie im Bettwarenmarkt für hochwertige Gewebe und erstklassige Füllungen. Sie haben Standorte in Deutschland, der Ukraine und China. Welche Bedeutung hat für Sie die lückenlose Rückverfolgbarkeit Ihrer Lieferanten- und Produktionskette?

Sanders-Kauffmann steht im nationalen und internationalen Vergleich als Anbieter von Spitzenqualität im Fokus und nimmt eine Vorreiterrolle in verschiedenen Bereichen ein. Wir sind uns dieser Verantwortung sehr bewusst. Die aktuell geführte Diskussion um das Tierwohl wird von unserem Haus seit jeher befürwortet, und wir haben bereits in der Vergangenheit mit einem selbst definierten Standard – „Down-Right-Down“ – im Markt Pionier-Akzente setzen können. Lückenlose Rückverfolgbarkeit und Transparenz halten wir für absolut notwendig und unterstützen entsprechende zielführende Maßnahmen nach allen Kräften. Nur so können wir unsere Verantwortung in einer ethisch nachhaltigen Beschaffungskette belegen.

 

Sanders-Kauffmann arbeitet bevorzugt mit Naturmaterialien. Was können Cashmere, Kamelhaar, Wildseide und Daunen besser als andere Füllmaterialien dazu beitragen, um das perfekte Produkt zu entwickeln?

Das Haus Sanders-Kauffmann hat in seinen Ursprüngen stets mit Naturmaterialien gearbeitet, so wurde bei Sanders immer schon mit feinfädigen Baumwollgeweben als Bezugsstoff gearbeitet, die im Vergleich zu synthetischen Materialien unvergleichlich gute Eigenschaften aufweisen. Das Unternehmen Kauffmann hat sich traditionell mit Federn und Daunen befasst und auch hier können synthetischen Ersatzprodukte nicht im Geringsten an die Eigenschaften von natürlichen Materialien herankommen; weder in technologischer noch in ökologischer Betrachtung.  

Ein verhältnismäßig neues Spielfeld in unserem Gesamtportfolio sind Steppdecken, die vorzugsweise ebenfalls mit Baumwollstoffen aus eigener Produktion umhüllt werden und mit Füllungen wie z.B. Cashmere, Kamelhaar, Wildseide und neuerdings auch Flachs und Leinen gefüllt sind. Jede der angesprochenen Füllungen ist auf ihre spezielle Art unvergleichlich und besticht durch natürliche Eigenschaften wie besonders gute Feuchtigkeitsableitung, Weichheit, Leichtigkeit, Beständigkeit und last but not least Nachhaltigkeit.

Dadurch, dass die Füllungen durch rein physikalische Prozesse zwar gereinigt und verbunden, aber chemisch nicht verändert werden, kann am Ende des Produktlebenszyklus durch einfache Trennung eine Verwertung der Füllungen und Hüllen vorgenommen werden. Im Bereich der Federn und Daunen bieten sich professionelle Bettfedernreinigungen an, um hochwertige Daunenfüllung aufzubereiten, und diesen anschließend ein weiteres Produktleben zu ermöglichen. So werden Ressourcen geschont und unnötiger Abfall vermieden.

Wie wichtig sind unabhängige Zertifizierungen für Ihren Erfolg, und warum setzen Sie auf das DOWNPASS-Siegel als Zeichen für Tierschutz & Qualität?

Die aktuelle Diskussion zum Thema Tierschutz und der Wunsch des Endverbrauchers nach Sicherheit einer lückenlos sauberen Beschaffungskette machen es erforderlich, dass die für uns selbstverständlichen gesetzlichen und ethischen Rahmenbedingungen nach außen durch Siegel unabhängiger Institutionen dokumentiert werden. Unser Unternehmen hat sich für den DOWNPASS entschieden, da es sich um ein Wertesiegel handelt, dass einerseits das Tierwohl als Zero-Toleranzstandard besonders stützt, aber andererseits auch den Qualitätsaspekt der so ausgezeichneten Bettwaren hervorhebt, was letztlich den hohen Anspruch besonders untermauert, den unsere Kunden an Kauffmann Produkte stellen.

Der DOWNPASS bietet uns durch sein breites Netzwerk und die Vielzahl von auditierten Partnern gute Möglichkeiten, das benötigte Daunen- und Federaufkommen in den verschiedenen Regionen abzufragen und zu beschaffen. Die schlanke, aber effektive Organisation des DOWNPASS -Teams vereinfacht durch kurze Kommunikationswege und hohe Kompetenz die Abwicklung der notwendigen Arbeitsschritte.

In Summe bildet der DOWNPASS – auch durch seine immer stärker werdende internationale Ausrichtung – einen wichtigen Baustein, der zum Erfolg unseres Unternehmens beiträgt.

Société Nouvelle Interplume – mit dem Herzen kaufen

Unternehmensprofil Société Nouvelle Interplume

Die Société Nouvelle Interplume hat ihren Sitz in der westfranzösischen Provinz Vendée, einem der wichtigsten Gebiete für die Entenproduktion in Europa. Interplume hat sich auf die Behandlung von Federn und Daunen spezialisiert, die als natürliche Nebenprodukte bei der Verarbeitung von Lebensmitteln anfallen. Das Unternehmen, das keine Fertigprodukte herstellt, beliefert verschiedene Branchen mit einer breiten Produktpalette, die von Federn für Polstermöbel und Kissen bis hin zu den begehrtesten Daunenfüllungen für den Bettwaren-, Bekleidungs- und technischen Bekleidungssektor reicht, einschließlich Sport-/Outdoor-Bekleidung und Zubehör für extreme Kälte.

DOWNPASS sprach mit Enrico Bagetta, Sales Manager bei Société Nouvelle Interplume. Lesen Sie das Interview direkt hier online oder Sie nutzen den Download.

 

Was macht die Arbeit mit Daunen und Federn so anspruchsvoll, und worauf achten Sie in der Produktion besonders?

Mit Daunen und Federn muss man sehr sorgfältig umgehen: Sie erfordern spezielle Wasch-, Trocknungs- und Sortiervorgänge. Sie sind thermoregulierend, von Natur aus hypoallergen, behalten ihre hervorragenden Eigenschaften in Bezug auf Weichheit und Geschmeidigkeit und sind umweltfreundlich.

Wir kaufen direkt in der Region ein. Die Sammlung des Rohmaterials erfolgt, sobald es an den verschiedenen Standorten im Laufe des Tages verfügbar ist. Um die höchste Qualität der Produktion zu gewährleisten, ist es von größter Bedeutung, die Federn in kürzester Zeit zu verarbeiten. Bei SN Interplume werden alle Federn in weniger als 12 Stunden nach der Abholung gewaschen und verarbeitet, so dass eine perfekte Qualität der Produkte in Sachen Hygiene und Aussehen nach der Behandlung gewährleistet werden kann.

Wie auch in der Lieferkette, sorgen wir auch bei unseren Produktionsprozessen für umweltschonende Praktiken: Eine grüne Wasseraufbereitungsanlage (bakteriologisch) recycelt unseren industriellen Bedarf. Die Innenbeleuchtung besteht ausschließlich aus LED-Leuchten, die 2/3 weniger Strom verbrauchen als herkömmliche Leuchten, und die Außenbeleuchtung sind solarbetriebene Straßenlaternen, die keinen Strom verbrauchen. Wärmeenergie und Warmwasser werden von unseren Partnern auf der anderen Straßenseite geliefert, einer Biogasanlage, die Abfälle aus der lokalen Agrar- und Ernährungswirtschaft für die Produktion wiederverwertet.

Was können Daunen besser als andere Füllmaterialien wie beispielsweise Chemiefasern? Was ist das Erfolgsrezept von Interplume?

Enrico Bagetta

Daunen sind leicht und atmungsaktiv und können Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben. Zudem sind sie vollständig biologisch abbaubar. Somit fließt dieses Naturprodukt wieder in den natürlichen Kreislauf zurück und hinterlässt keinen „Fußabdruck“, wenn das Material am Ende seines Lebenszyklus anlangt. Interplume arbeitet nur mit ausgesuchten, regionalen Partnern zusammen und das wirkt sich positiv auf die Ökobilanz aus.
 

Interplume ist ein Experte für Daunen und Federn als Füllmaterial und produziert selbst keine Fertigprodukte. Sie arbeiten als Partner eng mit der Bekleidungs-, Bettwaren- und Möbelindustrie zusammen. Wie haben sich in den letzten Jahren die Anforderungen an Nachhaltigkeit und Tierschutz bei Ihren Kunden entwickelt?

Die größte Herausforderung besteht darin, einen bedeutenderen Teil des Marktes davon zu überzeugen, umweltverträglichen Materialien und Produkten den Vorzug zu geben - das gilt für Hersteller und Verbraucher gleichermaßen. Der niedrigere Preis ist oft das erste Kriterium, das Käufer anwenden - zumindest in unserem Industriebereich -, während die Nachhaltigkeit erst nach der Qualität und der Rückverfolgbarkeit auf der Liste steht.

Der Schlüssel zum Wandel könnten staatliche Initiativen sein, die grüne Produktionsmodelle fördern. Vielleicht können Steuergutschriften, die Belohnung von umweltfreundlichen Produktionsverfahren, die Bevorzugung von Waren aus umwelt- und tierfreundlichen Materialien, die Förderung der Kreislaufwirtschaft und damit die Senkung der Kosten durch Größenvorteile einen solchen Wandel vorantreiben.

Ökologische Verantwortung muss in die industriellen Prozesse jedes Herstellers integriert werden, um so das Engagement für die Umwelt zu stärken. Andernfalls werden die ohnehin schon beträchtlichen Umweltschäden und die negativen Auswirkungen auf das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen noch deutlich zunehmen.
 

Wie wichtig sind unabhängige Zertifizierungen für Ihren Erfolg, und warum setzen Sie auf das DOWNPASS-Siegel als Zeichen für Tierschutz & Qualität?

Interplume lässt seine Lieferkette und seine Produkte hinsichtlich Qualität und Rückverfolgbarkeit von mehreren unabhängigen Zertifizierungsorganisationen überwachen – dies ist ein wesentliches Merkmal unserer Arbeitsweise. Das bedeutet für uns Glaubwürdigkeit und Verlässlichkeit.

Denn wir versuchen, Menschen dazu zu bewegen, mehr mit dem Herzen zu kaufen, vielleicht zu einem etwas höheren Preis, aber wir machen Marken und Herstellern die Notwendigkeit ethischer Überlegungen klar.

Ein Zertifikat, das besagt, dass man sich für das Wohlergehen von Tieren einsetzt, sollte mit entsprechenden Maßnahmen einhergehen, die das gleiche Maß an Sorgfalt und Engagement für alle Bionetzwerke zeigen. Und dass wir dieser Verpflichtung nachkommen, zeigen wir über den DOWNPASS.